Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aufnahme & Anmeldung

Voraussetzungen für die Aufnahme in das Berufskolleg sind:

  1. die Fachschulreife oder der Realschulabschluss oder der Werkrealschulabschluss oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 (G8: Klasse 10) eines Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  2. eine abgeschlossene, mindestens zweijährige dem gewerblichen Schultyp zugeordnete
    a. Berufsausbildung in einem anerkannten oder gleichwertig geregelten Ausbildungsberuf oder
    b. schulische Berufsausbildung, ggf. in Verbindung mit einem Berufspraktikum, oder
    c. Berufsausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis.

Der Berufsausbildung gleichgestellt ist eine einschlägige, für den Besuch des Berufskollegs förderliche Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren, wobei der erfolgreiche Besuch einer beruflichen Vollzeitschule bis zu einem Jahr angerechnet werden kann.

Das Anmeldeformular für diese Schulart steht unter Service & Downloads bereit.

Probezeit

Die Probezeit beträgt ein halbes Jahr (Schulhalbjahr). Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss das Berufskolleg verlassen.

Abschluss und Abschlussprüfung

Abschlussprüfung ist die Prüfung der Fachhochschulreife. Schriftlich und mit landeseinheitlichen Aufgaben wird in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Technische Physik geprüft. In diesen Fächern und allen anderen Fächern kann auch mündlich geprüft werden. Jeder Schüler wird in mindestens einem Fach mündlich geprüft.

Kosten

Der Schulbesuch ist unentgeltlich. Kosten entstehen nur für Schreibbedarf, eigene Bücher usw. . Bücher können von der Schule ausgeliehen werden. Schüler, die mindestens 3 km von Crailsheim entfernt wohnen, erhalten gegen Zahlung eines Eigenanteils von zur Zeit 32,00 Euro Fahrkarten für Bus oder Zug. Der Eigenanteil wird nach Ausfüllen einer Einzugsermächtigung von der Verkehrsgemeinschaft Schwäbisch Hall direkt vom Konto abgebucht. Die Fahrkarten werden im Sekretariat der Schule ausgegeben.

Möglichkeiten zur Fortsetzung des Bildungs- und Ausbildungsweges

Mit der Prüfung der Fachhochschulreife erwirbt der Absolvent die Berechtigung zum Studium an Fachhochschulen jeder Fachrichtung gemäß Ländervertrag. Es empfiehlt sich das Berufskolleg möglichst bald nach Erfüllung der Voraussetzungen zu besuchen, da bei der Aufnahme eines Bewerbers in eine Fachhochschule der Rang eines Bewerbers nach der Wartezeit durch die Zahl der Halbjahre bestimmt wird, die seit Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung verstrichen sind. Der Absolvent des einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife kann die Ausbildung nicht an einem beruflichen Gymnasium, aber an einer Technischen Oberschule fortsetzen mit dem Ziel nach einem oder zwei Jahren die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Die allgemeine Hochschulreife wird auch durch ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium erlangt, wobei ein Teil des Fachhochschulstudiums meist auf ein nachfolgendes Hochschulstudium angerechnet wird.

Bildungspartner