Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Allgemeine Informationen

Vorqualifizierungsjahr (VAB)

Das Vorqualifizierungsjahr können zur Erfüllung der Berufsschulpflicht besuchen:

  1. Jugendliche, die über keinen Hauptschulabschluss verfügen
  2. Absolventen der Förderschule und der Sonderschule mit Bildungsgang Förderschule, die den Förderschulabschluss erlangt haben

und nicht in einem Berufsausbildungsverhältnis stehen.

Zweck des VAB
Das VAB hat die Aufgabe, berufsvorbereitende Kompetenzen zu vermitteln, die Berufsreife zu fördern, die Berufswahl zu erleichtern und die allgemeine Bildung zu vertiefen und zu erweitern. Insbesondere im fachpraktischen Unterricht wird der Schüler zu einer positiven Arbeitshaltung, zu Durchhaltevermögen, zu Verantwortungsbereitschaft, zur Fähigkeit der Zusammenarbeit, zu zuverlässigem, genauem und selbständigem Handeln, sowie zur Kontrolle des Arbeitsergebnisses angeleitet. Mit dem Besuch des VAB haben die Jugendlichen die Berufsschulpflicht erfüllt, wenn kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Vorqualifizierungsjahr
Vorqualifizierungsjahr

Unterricht

Der Schüler erhält eine intensive Förderung der Ausbildungs- bzw. Berufsreife, in dem ihm Basisqualifikationen in berufs- und lebenswelt bezogenen Arbeitsfeldern vermittelt werden.

Abschluss
Das VAB kann entweder mit oder ohne dem Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes (vgl. Zusatzprüfung) abgeschlossen werden. Wird kein solcher Abschluss angestrebt, besteht die freiwillige Möglichkeit das VAB noch einmal zu durchlaufen um dann den Abschluss zu machen. Für die Schüler, die einen Abschluss anstreben, wird im Wahlpflichbereich zusätzlich Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch angeboten.

Zusatzprüfung
Durch freiwillige Ablegung der Zusatzprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik kann ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erworben werden. Die Zusatzprüfung im Fach Englisch kann auf Antrag des Schülers ebenfalls abgelegt werden.

Stundentafel

1. Pflichtfächer

1.1 Allgemeiner Bereich

  • Religionslehre
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 1     
  • Sport
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 2 

1.2 Fächer/Kompetenzbereich der Arbeitsfelder 

  • Lebensweltbezogene Kompetenz (mit Gemeinschafts- und Wirtschaftskunde)
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 1
  • Berufspraktische und Berufsfachliche Kompetenz
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 6-12
  • Sprachkompetenz
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 1
  • Rechenkompetenz
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 1
  • Projektkompetenz mit Sozialkompetenz
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 1
  • Computeranwendungen
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 2

1.3 Individuelle Förderung
2. Wahlpflichtfächer

  • Zusatzprogramm:
    • Deutsch
      Durchschnittliche Wochenstundenzahl 3
    • Mathematik und Fachrechnen
      Durchschnittliche Wochenstundenzahl 3
    • Englisch II
      Durchschnittliche Wochenstundenzahl 3
  • Stützende und ergänzende Angebote

3. Betriebspraktikum

  • 1 Tag pro Woche
    Durchschnittliche Wochenstundenzahl 30-36

Bildungspartner